Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von DEHNY CONSULTING – Denny Koppers

1. Geltungsbereich

Die hier aufgeführten Bedingungen beziehen sich auf alle Dienstleistungen/Veranstaltungen, die unter  „DEHNY CONSULTING“, „Anbieter“ oder aufgeführten Coaches (“Coach”), welche sowohl unter, als auch, als DEHNY CONSULTING agieren, einer Person oder Organisation („Teilnehmer”, „Verbraucher“ oder „Kunde“) anbieten und bilden die vertragliche Grundlage für den Vertragsabschluss/die Zusammenarbeit.

2. Begriffsbestimmungen

Der Begriff „Dienstleistung“, wie er im Folgenden verwendet wird, bezieht sich auf online, offline und digitale Marketing-, Medien- und/oder Coachingdienstleistungen, die im Rahmen von DEHNY CONSULTING erbracht werden.

Der Begriff „Veranstaltung“, wie er im Folgenden verwendet wird, bezieht sich auf online oder offline Veranstaltungen, die im Rahmen von DEHNY CONSULTING abgehalten werden. Bei Veranstaltungen schließt der Begriff auch Seminare und Workshops, welche wiederum „Coachingelemente“ enthalten können.

Der Begriff “Coaching”, wie er im Folgenden verwendet wird, bezieht sich auf Erfolgs-Coaching, Life Coaching, persönliches Coaching, Executive Coaching und Business Coaching. In bestimmten Situationen schließt der Begriff Mentoring und Supervision mit ein. Jedes Coaching kann in Form von Einzelgesprächen und Gruppenprogrammen (Masterminds) durchgeführt und in Form von Kursen angeboten werden.

Coaching ist keine Therapie und der Teilnehmer stimmt hierbei zu, es nicht als solches anzusehen.

3. Vertragsabschluss    

Der Vertragsabschluss/die Zusammenarbeit beginnt mit der Anzahlung bzw. dem Kauf einer Dienstleistung/eines Tickets einer Veranstaltung. Die Buchung der Dienstleistung/des Tickets durch den Teilnehmer, stellt dessen Einverständnis zu diesen Bedingungen sowie den Datenschutzbedingungen dar. 

4. Mitwirkungspflichten von DEHNY CONSULTING

DEHNY CONSULTING stimmt zu, die gewählte Dienstleistung oder Veranstaltung wie beschrieben und in Übereinstimmung mit den hier aufgeführten Bedingungen zu erbringen. 

Der Coach unterstützt den Teilnehmer beim Setzen und Erreichen bestimmter Ziele, die der Teilnehmer anstrebt. Der Coach tut dies nach bestem Wissen und Gewissen und im besten Interesse des Teilnehmers. Ein Erfolgsversprechen wird ausgeschlossen.

5. Mitwirkungspflichten des Teilnehmers

Der Teilnehmer stimmt zu, den entsprechenden Preis für die gewählte Dienstleistung/Veranstaltung zu begleichen.

Der Teilnehmer versteht, dass sein Fortschritt im Coaching ausschließlich von seiner Ehrlichkeit gegenüber dem Coach, seiner Offenheit für Coaching und der Umsetzung der Coaching-Ratschläge abhängt. 

Der Teilnehmer hat die alleinige Verantwortung für alle Entscheidungen, die er im Rahmen der ihm erbrachten Dienstleistung/der Veranstaltung trifft. Die Verantwortung für die Handlungen des Teilnehmers oder die dadurch produzierten Ergebnisse obliegen dem Teilnehmer.

Durch den Kauf einer Dienstleistung/eines Tickets von DEHNY CONSULTING  bestätigt der Teilnehmer, dass er mindestens 18 Jahre alt und rechtlich in der Position ist, verbindliche Verträge einzugehen.

Der Teilnehmer stimmt zu, dass Videoaufnahmen im Rahmen der erbrachten Dienstleitung/der Veranstaltung durchgeführt, gespeichert und im Rahmen von Coaching-, Schulungs- und Werbezwecken verwendet werden dürfen.

Der Teilnehmer stimmt zu, den Coach vor Beginn des Coachings über persönliche Umstände zu informieren, die Auswirkungen auf das Coaching haben können. 

Die Verantwortung für das gesundheitliche Wohlbefinden liegt zu jederzeit bei dem Teilnehmer.

Der Teilnehmer versteht, dass DEHNY CONSULTING und die Coaches keine Ärzte, Therapeuten, Psychotherapeuten oder ähnliches sind, welche Krankheiten behandeln. ist. Der Teilnehmer stimmt zu, sofort einen Arzt, Therapeuten, Psychotherapeuten oder ähnliches zu Rat zu ziehen, wenn es ihm ernsthaft schlecht geht. 

6. Vergütung und Zahlungsbedingungen

Die hier erhobenen Preise von DEHNY CONSULTING sind Endpreise zzgl. Versand. Im Sinne des §19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben und nicht ausgewiesen.

Zahlungen sind innerhalb von 14 Werktagen nach Rechnungsstellung, jedoch spätestens 2 Tage vor Inanspruchnahme/Erbringung der Dienstleistung/dem Beginn der Veranstaltung fällig.

Im Falle von ausstehenden Zahlungen wird der Teilnehmer bis zum Zahlungseingang von allen Dienstleistungen und Veranstaltungen durch DEHNY CONSULTING ausgeschlossen.

Sollte mit DEHNY CONSULTING eine Raten-Zahlungen vereinbart werden, so ist bei Coachingdienstleistungen die erste Rate 2 Tage vor dem ersten Coaching-Gespräch fällig, bei anderweitigen Dienstleistungen/Veranstaltungen ist die letzte Rate 2 Tage vor der jeweiligen Erbringung/Beginn fällig. Die Termine der Ratenzahlung werden individuell durch DEHNY CONSULTING festgelegt.

7. Erstattungen und Termine der Coachings

Gebühren für Coachings, die in Form von Einzelgesprächen durchgeführt werden, sowie Kurse sind nicht erstattungsfähig und müssen innerhalb von 6 Monaten eingelöst werden. Sollte der Teilnehmer bereits bezahlte Gespräche jedoch nicht mehr in Anspruch nehmen wollen, kann er diese gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50 € an eine andere Person übertragen.

Die Gebühren für Gruppenprogramme können, soweit nachstehend nichts Entgegenstehendes vereinbart ist innerhalb von 14 Tagen nach Beginn des Coachings erstattet werden.  Der Teilnehmer muss dazu in einem Gespräch mit dem Coach die nachvollziehbaren Gründe für den Abbruch erläutern.

Gebuchte Einzelgespräche können bis 48 Stunden vor Beginn verschoben werden. Andernfalls verfallen diese und sind nicht erstattungsfähig.

Im Falle eines nicht vorhersehbaren Zwischenfalls, der den Teilnehmer an der Teilnahme oder am rechtzeitigen Umbuchen hindert, obliegt es DEHNY CONSULTING zu entscheiden, ob der Termin verschoben werden kann oder nicht.

Sollte der Coach einen Termin absagen, bietet er dem Teilnehmer ohne zusätzliche Kosten Alternativtermine an.

Terminreihen für Gruppenprogramme werden vor Beginn des Coachings festgelegt und können nicht auf Anfrage von Teilnehmern verschoben werden. Nicht wahrgenommene Termine werden nicht wiederholt, können aber durch die zur Verfügung gestellten Videoaufnahmen selbstständig nachgeholt werden.

8. Widerrufsbelehrung 

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

 

Widerrufsbelehrung, Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns DEHNY CONSULTING  vertreten durch Herrn Denny Dustin Koppers, Kleiberweg 18, 46145  Oberhausen, Tel. 49 (0) 156 78 34 86 95, E-Mail: management@dehny.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist, zurückzuzahlen. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich, in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

9. Widerrufsrecht des Teilnehmers
Dem Teilnehmer steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Dem Teilnehmer steht kein individual vertragliches Widerrufsrecht zu. Das Widerrufsrecht besteht insbesondere nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht, § 312g II 1 Nr. 9 BGB. Hierunter fällt unter anderem die Bestellung von Tickets für Veranstaltungen von DEHNY CONSULTING.  Jede Bestellung von Tickets ist verbindlich und führt zur Abnahmeverpflichtung und Bezahlung der zum festgelegten Veranstaltungstermin georderten Tickets.

Erwirbt der Teilnehmer Waren und Tickets im Rahmen einer Veranstaltung, besteht für diese kein Widerrufsrecht, da die Verkäufe an den Ständen an und/oder in den Räumlichkeiten der Veranstaltung den Geschäftsräumen von DEHNY CONSULTING entsprechen.

 

Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) An [DEHNY CONSULTING, vertreten durch Herrn Denny Dustin Koppers, Kleiberweg 18, 46145  Oberhausen]: Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s) Anschrift des/der Verbraucher(s) Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) Datum (*) Unzutreffendes streichen

10. Datenschutz

DEHNY CONSULTING versichert, dass Verbraucherdaten keinesfalls zu werblicher Nutzung  an Dritte weiterzugeben. Ferner verpflichtet sich dehny die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Die detaillierten Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch DEHNY CONSULTING ist in der Datenschutzerklärung hinterlegt.

11. Haftung

Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von DEHNY CONSULTING, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

DEHNY CONSULTING übernimmt keine Haftung für die Software von Drittanbietern.

Besonderer Haftungsausschluss

Die Verantwortung für Entscheidungen, Verhalten und Ergebnisse liegen, wie bereits in §5 angesprochen, allein beim Teilnehmer. Soweit der Teilnehmer aus der Veranstaltungsteilnahme resultierende Entscheidungen, Maßnahmen und Ergebnisse in seinem privaten oder beruflichen Umfeld implementiert, kann DEHNY CONSULTING unter keinen Umständen hierfür weder verantwortlich noch haftbar gemacht werden. DEHNY CONSULTING bietet keine professionelle medizinische, rechtliche, finanzielle, therapeutische oder psychologische Beratung an. Darüber hinaus gibt, wie in §4 formuliert, DEHNY CONSULTING kein Erfolgsversprechen.

Höhere Gewalt
DEHNY CONSULTING ist nicht zur Durchführung der Veranstaltung verpflichtet, soweit höhere Gewalt, insbesondere Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen, und/oder des Verdachts von Anschlägen, Attentaten, Unruhe, Geiselnahmen, Terrorismus, Krieg, Bürgerkrieg, Sabotage, Streiks, Pandemie oder Situationen ähnlich wie Covid-19 die Veranstaltungsdurchführung nicht zulassen. In solchen Fällen wird DEHNY CONSULTING keine Haftung für Aufwendungen jeglicher Weise im Rahmen der Veranstaltungsbuchung übernommen. Insbesondere folgt keine Erstattung von Unterbringungs- und Reisekosten.

12. Schlussbestimmungen

DEHNY CONSULTING und der Teilnehmer sind sich einig, dass dieser Vertrag vollständig ist, so dass neben diesem Vertrag keine weiteren Absprachen bestehen. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Auf Verträge zwischen DEHNY CONSULTING und dem Teilnehmer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter unwiderruflichem Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Teilnehmer als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

Sofern es sich beim Teilnehmer um einen Kaufmann, eine juristische Person, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Teilnehmer und DEHNY CONSULTING Oberhausen.

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

Stand: 04.04.2022